Dipl.-KaufmannUwe Karla 2 k

11.04.1972

Kilianstraße 32

46514 Schermbeck

 

Telefon: 02853/861949

 

Wahlbezirk 11: Siegelhof / Kettlerstraße

 

Mitglied im

- Planungs- und Umweltausschuss

- Rechnungsprüfungsausschuss 

 

Vertreter im

- Haupt- und Finanzausschuss

- Wahlprüfungsausschuss

 

 

Uwe Karla wurde am 11.04.1972 geboren, ist in Schermbeck aufgewachsen, Diplom Kaufmann, verheiratet und glücklicher Vater eines vierjährigen Sohnes.

In den vergangenen zehn Jahren hat Uwe Karla die Entwicklung unserer Gemeinde bereits als Ratsmitglied aktiv mitgestalten dürfen. Die erfolgreiche Arbeit möchte er in einer dritten Amtsperiode für alle Schermbeckerinnen und Schermbecker fortsetzen.

Besonderes Augenmerk legt Uwe Karla auf die Umsetzung einer soliden

Wirtschafts- und Haushaltspolitik. So ist es gelungen, trotz insgesamt nicht einfacher wirtschaftlicher Rahmenbedingungen, die gemeindliche Infrastruktur weiter auszubauen. Gleichzeitig wurde der Schuldenstand unserer Gemeinde deutlich reduziert. Auf diese Weise haben wir die Möglichkeit, neben dem Ausbau von Schulen und Kindergärten unsere Vereine und Organisationen zu unterstützen.

Die aktive Wirtschaftsförderung zur Ansiedlung neuer Unternehmen ist für Uwe Karla die Grundlage für Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Die Verbesserung der Bau- und Wohnmöglichkeiten stehen ebenfalls auf seiner Agenda.

Ersatzkandidat für Uwe Karla ist Berthold Bienbeck. Das Wahllokal finden Sie am Wahltag (25.05.2014) in der Gesamtschule Schermbeck, Schloßstraße 20, 46514 Schermbeck.

Nützliches Wissen am Rande: Nach der Vorstellung des Seniors unserer Ratskandidaten (Engelbert Bikowski) am vergangenen Montag, folgt heute unser "jüngster Wahlkandidat". Mit seinen 42 Jahren senkt Uwe Karla das Durchschnittsalter der Ratskandidaten der CDU. Dieser beträgt exakt 56 Jahre. Damit liegt die CDU im Mittelfeld was das Lebensalter der Kandidaten angeht. Der durchschnittliche FDP-Ratskandidat kommt auf 48 Jahre, der durchschnittliche Grüne Bewerber sogar auf 61 Lebensjahre.

 

 

 

"Unsere Heimat. Unsere Werte." - so heißt die aktuelle Themenkampagne der CDU Kreis Wesel. Auch wir möchten uns daran beteiligen. Gemeinsam mit unserem Bürgermeister Mike Rexforth werden wir in den nächsten Monaten Bürgersprechstunden in den einzelnen Ortsteilen in Schermbeck durchführen. Los geht es im schönen Ortsteil Üfte im Landgasthof Triptrap. Wir freuen uns auf Ihre Fragen, Anregungen und Ideen. Kommen Sie vorbei am Donnerstag, 04.10.2018 um 19.30 Uhr.

Einladung Üfte

https://www.facebook.com/events/288590225064563/

OV DDW

Klaus Kohlenbrenner wurde als Vorsitzender bestätigt. Andreas Buschmann ist Stellvertreter. Johannes Ebbert Schriftführer. Als Pressesprecher fungiert Torsten Lehmann und als Beisitzer unterstützen Hildegard Neuenhoff, Kurt Hitkamp und Hermann Nienhaus. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl!

Die CDU Schermbeck setzt sich derzeit für eine stärkere Polizeipräsenz in der Gemeinde ein. Anlass ist, dass das von Landrat Dr. Ansgar Müller, Leiter der Kreispolizeibehörde, im Jahr 2015 gegebene Versprechen, die Polizeidienststelle in Schermbeck in vollem Umfang zu erhalten, bis heute nicht gehalten worden ist. Im Gegenteil: Mittlerweile ist durch Abzug von Kräften und die Pensionierung des Wachleiters in Hünxe, der Vertretungen übernehmen sollte, eine Polizeipräsenz in Schermbeck so gut wie nicht mehr gegeben.

Weiterlesen ...

Die CDU Schermbeck trauert um ihr Mitglied
Odilia „Otti“ Grewing
Otti Grewing leitete über zehn Jahre als Vorsitzende den örtlichen CDU Gemeindeverband und engagierte sich 20 Jahre im Rat und unterschiedlichen Fachausschüssen der Gemeinde Schermbeck. Von 1999 bis 2004 war sie stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Schermbeck.
Die CDU Schermbeck wird ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt ihrer Familie.

NR Grewing

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Rexforth,

gestern hat die Freiwillige Feuerwehr Schermbeck ihre Mitgliederwerbekampagne gestartet.

Die CDU-Fraktion unterstützt dieses Vorhaben ausdrücklich und wünscht in den nächsten Wochen viel Erfolg bei der Gewinnung von neuen Kameradinnen und Kameraden für die ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr.

Weiterlesen ...

Am Donnerstag, den 23.08.2018 laden die CDU Schermbeck und die Junge Union Schermbeck alle Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 14 Jahren in das Hallenbad Schermbeck ein.

Jedes Kind und jeder Jugendliche erhält freien Eintritt sowie eine Portion Pommes und ein Getränk gratis.

Karten für den freien Eintritt werden am Aktionstag zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr vor dem Hallenbad verteilt.

Eine Mitgliedschaft im WSV ist nicht erforderlich.

Frei Bad 2018

„Wir müssen das Projekt eng begleiten!“ Die CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik unterstützt den Bau des vorgesehenen Radweges zwischen Gahlen und Kirchhellen an der L 104

Beim vorgesehenen Radweg zwischen Gahlen und Kirchhellen an der L 104 handelt es sich um eine seit vielen Jahren ungelöste Problematik. Trotz intensiver Bemühungen einer Bürgerinitiative und der Gemeinde Schermbeck konnte das Vorhaben bislang nicht in die Tat umgesetzt werden. Vor über vier Jahren war bereits im Regionalrat der Bau des Radweges zwischen Bottrop und Schermbeck beschlossen worden

Weiterlesen ...

Das vergangene Jahr 2017 war von zwei zeitintensiven Wahlkämpfen in den Monaten Mai und September geprägt. In dieser Zeit hatten wir nicht ausreichend die Möglichkeit uns um die neuen Mitglieder unserer Partei und ihre Vorstellungen zu kümmern.

Dies möchten wir nachholen und laden unsere Neumitglieder ganz herzlich ein, zu unserem

Weiterlesen ...

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreunde,

hiermit laden wir Sie herzlich ein zur

Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverbandes Schermbeck

mit Heringsessen in der Fastenzeit

Weiterlesen ...

Bereits zum zweiten Mal hat sich die CDU-Ratsfraktion in 2017 am 10. und 11. November in Klausur begeben, um den Haushaltsentwurf und wei¬tere aktuelle Themen für das Jahr 2018 zu beraten. Dabei haben wir der besonderen Situation, dass der Haushaltsentwurf für das Folgejahr bereits im ablaufenden Kalenderjahr beraten werden kann, Rechnung getragen. Ein lang gehegter Wunsch der Ratsmehrheit, um den Zeitraum der Umsetzungsmöglichkeiten auf das volle Kalenderjahr auszudehnen. Im Landhaus Wortelkamp in Damm haben wir im Kreis der Ratsmitglieder und der sachkundigen Bürger unter Beteiligung des Bürgermeisters und des Kämmerers die vorgelegten Zahlen und Fakten kritisch beleuchtet und diskutiert. Die nachstehenden Themen und Punkte haben wir dabei festgehalten.

Weiterlesen ...